Der Sinn einer Hausapotheke

IMG_20150322_134829

Zeigefinger nur minimal. Mittel und Ringfinger voll, Kleiner Finger nur minimal und Handrücken von Zeigefinger runter bis zum Ende unterm Kleinen Finger (also so diagonal man sieht das rote net so gut)

Ich habe mich trotz Kind nie wirklich drum bemüht eine gut gefüllte Hausapotheke zu haben. Warum? Naja Medikamente die man fürs Kind braucht, bekommt man eigentlich immer beim Arzt. Ich habe da nie Not gehabt. Irgendwann aber hatte ich mir angewöhnt wenigstens Schmerz- und Fiebersaft zuhause zu haben. Sowie einen Hustenstiller.
Sonst? Schüsslersalze und Kügelchen gegen Erkältungen, reichte immer.
Heute habe ich schmerzlich erfahren wie wichtig das ein oder andere aber sein kann. Der Zwerg ist eigentlich nie allein in der Küche, geht auch nie an den Herd. Das hatte er von Anfang an gelernt ohne sich weh zu tun. Auch ich habe bis auf kurz im Ofen oder so mich je verbrannt. Dabei weiß ich wie es enden kann, da wir einen Fall in der Familie hatten mit heißen Fett. Grund warum ich auch keine Fritteuse mehr habe. Respekt. Aber auch Ungesund ;)
Lange rede kurzer Sinn xD Heute machte meine Hand Bekanntschaft mit kochend heißen Wasser. Meine Rechte Hand. AUUUUAAAAA.
Ich hatte natürlich KEINE Brandsalbe da. Oder irgendwas was kühlt. Kühlpacks sind beim Umzug verschollen.
Also erst mal am Wasserhahn gekühlt so gut es geht und vor allem auch nicht zu kalt. 11:30 verbrannte ich mich 14 Uhr liefen bei mir die Tränen vor Schmerzen und es ist wirklich nur 1 Grades, nur unter meinen Ring war eine kleine Blase die man kaum sieht.
Erst als mein Freund wieder zuhause war und mit vom Bahnhof eine Arnikasalbe brachte hat der Schmerz ENDLICH aufgehört. Jetzt kann ich sogar wieder tippen ohne das es zieht oder schmerzt. Es ist noch geschwollen und gerötet, tut aber fast gar nicht mehr weh.
Das ist mir eine Lehre.
Pflaster (ja da hab ich vor ein paar Wochen schon mal gemerkt das die ins Haus müssen, als ich 2h versuchte eine Schnittwunde am Finger zu stillen xD Nach vielen Suchen hatte ich dann ein Pflaster und oh wunder die Blutung hörte kurz danach auf. War aber nur ein kleiner Schnitt, nur am Finger safte ich echt übel, was auch schon einige Arzthelferinnen zur Verzweiflung brachten xD), Wund- und Brandsalbe, Kompressen, Kühlpads und einen 1. Hilfe Kasten kommt nun ins Haus.
Auch wenn wir recht Unfallfrei leben :D Man weiß ja nie. Sowas wie heute, nur mit den Zwerg?!?! Oh Gott… Selbst ich überlegte ob ich ins Krankenhaus fahre um was gegen die Schmerzen zu bekommen.  Knapp 1/3 der Handoberfläche ist verbrannt. Besser ist das

Was hast du so in deiner Hausapotheke? Was darf deiner Meinung auf keinen Fall fehlen? Ich bin mal gespannt auf die Kommentare :D


Vermissen

Über ein Jahr ist es nun her, aber der Schmerz ist einfach nicht besser geworden. Immer wieder kullern bei mir die Tränen, immer wieder schmerzt das Herz. Ich vermisse sie so unheimlich. Letzten Sonntag war ihr erster Todestag. Ein Jahr! Ein ohne ihr Lachen, ein Jahr ohne ihre Umarmungen, ein Jahr ohne Aufbauende Worte. Wann wird es endlich weniger weh tun?
Sie war die beste Mutter die man sich wünschen konnte. Sie war immer für mich da, hat uns zusammen gehalten. Sie fehlt, sie fehlt so unsagbar. Es gibt kein Tag an den ich nicht an sie denke, kein Tag wo ich am liebsten zum Telefon greifen möchte und sie anzurufen. Kein Tag in den ich hoffe, aufzuwachen und alles war nur ein Traum.
Es tut so weh ihr nie den Wunsch erfüllen zu können, ein Kind vorm Traualtar zu sehen, es tut so weh das sie nicht zur Einschulung kommen kann. Es tat weh meinen 30. Geburtstag ohne sie zu feiern.
Warum? Warum hat kein verdammter Arzt vorher was gemerkt? Ich verstehe es nicht.
Wenn ich nur daran denke zum Friedhof zu gehen, zieht sich bei mir alles zusammen. Ich kann es einfach nicht. Es ist für mich unbegreiflich, das sie da in der Erde ist. Ich kann es einfach nicht.
Wann wird es leichter? Wann tut es nicht mehr so weh?
Ich vermisse dich Mama, sooo sehr.